Hilfe zur Selbsthilfe bei Schmerzstörungen

Schmerz hat eine wichtige Warnfunktion und dient so dem Schutz vor gefährlichen Einflüssen. Schmerzen als Antwort auf eine tatsächliche oder auch potenzielle Schädigung des Organismus sind ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis.

Chronisch anhaltende Schmerzen allerdings führen mit der Zeit zu körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen.
Mehr als 2 Millionen Menschen sind in Deutschland von chronischen Schmerzen betroffen. Die meisten haben eine lange Vorgeschichte mit zahlreichen medizinischen und anderen Maßnahmen, geprägt von Phasen der Hoffnung aber auch von Hilflosigkeit und Verzweiflung. Selbstwertgefühl und Selbstwirksamkeit leiden sehr darunter.

Das Seminar informiert über die Entstehung von akuten und chronischen Schmerzen, auslösenden bzw. aufrechterhaltenden Faktoren und gibt Impulse zu bewährten Schmerzbewältigungsstrategien (nach M. v. Wachter und B. Kappis). Der Austausch und Halt in einer Gruppe sind wichtige Faktoren für eine gute Motivation und eine positive Einstellung zu Verbesserungen im Umgang mit chronischen Schmerzen.

Termine:
11.10./18.10./25.10./03.11.21, jeweils 17.00 Uhr – 21.15 Uhr
Ort:                       Forum am Park, Clubraum 1 im 2. OG, Poststraße 11, 69115 Heidelberg
Kosten:                195,- €
(Mit der Überweisung der Seminargebühr haben Sie einen festen Platz im Seminar und Ihre Anmeldung ist verbindlich.) Teilnehmendenzahl: max. 10 Personen + 4 Online-Teilnehmende

Eine Anmeldung ist bis spätestens 1 Woche vor Seminarbeginn erforderlich!